Unser Team inklusive Grafikdesignerin Julia Wiesinger von E-Vita Design besuchte letzte Woche die österreichische Stadtmarketing Convention.
Brauchen Städte Werte oder Marken? Diese Frage versuchten wir in 7 spannenden Vorträgen zu erörtern und kamen zu dem Schluss
JA – unsere Städte brauchen Werte und müssen auch zumindest eine klare Markenbotschaft besitzen!

 

Erich Fasching mit Miarbeiterin Katharina Bittner (li) und Grafikdesignerin Julia Wiesinger (re)

 

 

Erich Fasching mit Peter Jungreithmair, GF des Stadtmarketings Wels

 

Kriterien für lebenswerte Städte: IDENTITÄTEN- brauchen Städte Werte oder Marken? Unter diesem Motto fand heuer die österreichischen Stadtmarketing Convention am Campus der Elite-Uni in Maria Gugging/ Klosterneuburg statt.

Einmal im Jahr treffen sich die Stadtmarketingverantwortlichen zu diesem Brancheneventhighlight um über aktuelle Fragen und Zukunftsthemen zu diskutieren. Das Programm ist dabei so gestaltete das sowohl beim Podium als auch im Publikum ein gewisses Maß an Querdenken erforderlich ist und so neue Ansätze gefunden werden.

Höhepunkt der diesjährigen Convention war Keynote Speaker Dr. David Bosshart vom CEO Gottlieb Duttweiler Institut in Zürich. Mit großer Überzeugungskraft schaffte es Dr. Bosshart das Publikum in den Bann zu ziehen und sprach zum Thema: „Hybrides Denken- Navigation in einer Welt liquider Werte.“ Der Nachmittag wurde mit einem äußerst interessanten Vortrag von Dr. Petra Stolba, der Geschäftsführerin der Österreich Werbung eingeleitet die über „Werte und Marken im Tourismusmarketing“ berichtete. Nach sieben Vorträgen, und unzähligen interessanten Informationen, kamen wir am Ende des Tages zum Entschluss: JA, unsere Städte brauchen Werte und sie müssen auch zumindest eine klare Markenbotschaft besitzen!

Share

Advertisements